Bopla Gehäuse Systeme GmbH

Bopla Gehäuse Systeme GmbH

Das Unternehmen BOPLA mit Sitz in Bünde, nördlich von Bielefeld, ist einer der führenden Hersteller von elektronischen Gehäusen. Seit mehr als 50 Jahren entwickelt und produziert die Firma sehr spezifische elektronische Gehäuse aus Kunststoff und Aluminium. Seit 1977 gehört Bopla zur internationalen Schweizer Gruppe Phoenix Mecano AG. Die Gehäuse von Bopla werden in der Mess-, Steuer- und Regeltechnik, im Maschinenbau und auch in der Medizintechnik eingesetzt.

Herr Michael Schmidt, Technischer Leiter: „Es ist unsere Unternehmensphilosophie, das Beste aus jeder Maschine herauszuholen. Die Spindel muss so viele Stunden wie möglich laufen, vorzugsweise 24 Stunden am Tag. Das Arbeiten im 2- oder 3-Schichtbetrieb ist jedoch sehr teuer, weshalb wir uns auf die Möglichkeiten der Automatisierung freuen.

In anderen Niederlassungen hatten einige Kollegen bereits versucht, eine eigene Lösung mit einem Industrieroboter zu entwickeln. Sie waren dann schnell sechs Monate lang mit dieser funktionierenden Lösung beschäftigt, bevor sie effektiv eingesetzt wurde. Ein weiteres Problem war, dass der Wechsel von einem Produkt zum anderen sehr schwierig war. Schließlich muss man über viel Roboterwissen verfügen, bevor man mit einem solchen Roboter arbeiten kann. Für uns war dies der Grund, nach einer bestehenden Standardlösung mit benutzerfreundlicher Programmierung zu suchen.

Über Hoffmann und Mazak kamen wir zu Robojob. Mit Blick auf die Erfahrungen der anderen Niederlassungen war uns eine einfache Programmierung besonders wichtig. Und Robojob hat es geschafft, uns auch davon zu überzeugen.

Im Juni 2018 wurde unser erster Mill-Assist Essential auf einer Datron CNC-Maschine installiert. Es handelte sich um eine bestehende Maschine, die in unserer Produktion seit mehreren Jahren eingesetzt wurde. Sie hatte eine Schnittstelle, aber eine in sich geschlossene Software - Lösung. Sowohl für Robojob als auch für Datron war es das erste Mal, dass eine Datron-Maschine mit einem Roboter ausgestattet wurde. Es ist daher logisch, dass am Anfang gut nachgedacht werden musste, aber nach ein paar Wochen waren alle Fragen geklärt. Seitdem läuft der Roboter einwandfrei und es gab kein Problem mehr.

In diesem Sommer wurde ein zweites System hinzugefügt, diesmal zu einer neuen Haas-Maschine: Eine Haas V2ss wurde mit einem Racks-System von Robojob ausgestattet. Diese Installation verlief viel reibungsloser, und diesmal war alles in einer Woche erledigt. In unserer Niederlassung in Ungarn haben wir auch einen Mill-Assist Essential hinzugefügt, ebenfalls auf einer Datron-Maschine. Auch diese Installation war viel reibungsloser als bei unserer Datron in Bünde. Auf diese Weise können Sie sehen, dass Fortschritte gemacht werden und dass aus früheren Erfahrungen Lehren gezogen werden.

In unserer Produktion müssen wir mit unseren Maschinen viele verschiedene Produkte herstellen, daher ist der Wechsel von einem Produkt zum anderen sehr wichtig. Mit der Robojob-Automatisierung geht es extrem schnell, nicht nur dank der Software, sondern auch dank des flexiblen Tisches. Der Tisch lässt sich schnell und einfach konfigurieren, so dass Sie sowohl kleine als auch große Teile darauf ablegen können.

Jetzt sind also 3 RoboJob-Systeme in unserem Unternehmen aktiv. Unser Ziel war es, die Produktionskapazität deutlich zu erhöhen, und das ist uns gelungen. Wir produzieren auf diesen 3 Maschinen viele unbemannte Stunden. Der Bediener, der den Roboter bedient, bedient auch eine zweite Maschine. Neben der Kapazitätssteigerung fällt auch auf, wie schnell sich diese Roboter einsetzen lassen. Eine Installation ist nun in einer Woche fertig und unsere Mitarbeiter wurden bereits geschult. So können sie sofort mit dem Roboter arbeiten, und das tun sie auch. Da wir jetzt mehr Stunden aus der Maschine herausholen, können wir wettbewerbsfähigere Preise auf den Markt bringen und erhalten mehr Aufträge. Mission erfüllt!

Erfolgsgeschichten unserer Kunden

  • Sud Précision
    Chabeuil, Frankreich
    Sud Précision

    "Unserer Meinung nach ist das zwischen unserem Fünfachser und dem Roboter eine gute Ehe."

  • Hetschel GmbH & Co. KG
    Brackenheim-Meimsheim, Deutschland
    Hetschel GmbH & Co. KG

    "Wir hätten NIE erwartet, dass unser Turn-Assist in nur 3 Tagen installiert werden kann, und dass wir dann an Tag 4 unbemannt und selbstständig damit loslegen können."

Persönliche Beratung?