RoboJob stellt Tower auf der EMO Hannover ins Zentrum

RoboJob stellt Tower auf der EMO Hannover ins Zentrum

In knapp einem Monat ist es wieder soweit: Ab 16. September nimmt RoboJob schon zum dritten Mal an der EMO Messe in Hannover teil. Vorher wurde bereits bekannt, dass der neue österreichische Händler – EMCO GmbH – eine Automatisierung von RoboJob am eigenen Stand präsentieren wird. Jetzt ist klar, dass RoboJob an seinem eigenen Stand vor allem den Tower ins Zentrum stellen wird.

Vor zwei Jahren stelle RoboJob den Tower erstmals auf der EMO Hannover vor. "Das war zu der Zeit eine absolute Neuheit", berichtet Unternehmensgründer Helmut De Roovere. "Mit der Einführung unseres Tower sind wir seinerzeit die ersten Schritte für die weitere Automatisierung unserer Industrie gegangen. Heute, 2 Jahre später, haben wir den Prototyp aus dieser Zeit in allen Bereichen weiter entwickelt: nicht nur mechanisch oder elektrisch, sondern vor allem bei der Software und bei den Programmen.”

Diese Software ist für den effizienten Einsatz des Tower von grundlegender Bedeutung. RoboJob kann jetzt auf der Erfahrung aufbauen, die das Unternehmen bei den ersten 15 Installationen gesammelt haben. Heute können wir sagen, dass unser Tower ein ausgereiftes Produkt ist", betont De Roovere. “Und dieses ausgereifte Produkt ist perfekt dazu geeignet, den Herausforderungen mit der 'High Mix, Low Volume' Realität von heute erfolgreich zu begegnen.”

Heute gibt es zwei Standardausführungen des Tower: den Tower Essential, mit dem neben Werkstücken auch Paletten beladen und entladen werden können, und den Tower Advanced. Mit dem Tower Advanced ist es auch möglich, Einzelstücke und Serien durcheinander herzustellen. Um das möglich zu machen, können Spannvorrichtungen und Greifer ausgewechselt werden.

Auf der EMO wird RoboJob den Tower deshalb in Halle 27, am Stand A 46, besonders ins Zentrum stellen. Außerdem werden auch verschiedene andere Produkte von RoboJob am Stand vorgestellt. Die EMO findet im Messezentrum von Hannover vom 16. bis 21. September 2019 statt.

Persönliche Beratung?