RoboJob setzt die Achsenerweiterung in die Scheinwerfer

RoboJob setzt die Achsenerweiterung in die Scheinwerfer

Vergangenen Monat überraschte RoboJob – der belgische Spezialist für das automatische Bestücken und Entladen von CNC-Maschinen – auf der AMB mit nicht weniger als 3 neuen Produkten: Eine Achsenerweiterung für das automatisch Bestücken und Entladen von Achsen sowie die Funktionen PALLET-LOAD und PALLET-UNLOAD, mit denen Werkstücke direkt von der Palette aus geladen oder darauf entladen werden können.

Die Achsenerweiterung ist eine echte Innovation im Bereich der Automatisierung von CNC-Maschinen. Bislang gibt es noch keinen einzigen anderen Spieler im Markt, der eine kompakte, flexible und bezahlbare Lösung entwickelt hat, mit der Achsen beladen und entladen werden können. Außer der Bestückung mit runden und rechteckigen Teilen, bietet RoboJob also als einziger Spieler auf weiter Flur auch das Beladen und Entladen von Achsen an. Von Neuem nach demselben Konzept, mit Hardware und Software: ein konfigurierbarer Aufsatz für Achsen, ein Laser für die Achsrand-Erkennung, einstellbare und umkehrbare 2-Punkt-Greifer für Achsen sowie eine äußerst benutzerfreundliche Software-Erweiterung. Hiermit beweist der belgische Marktführer erneut, dass seine Standardlösungen modular und ausbaufähig sind, je nach dem Bedarf und der Auftragslage des Kunden.

Besucher der AMB-Messe haben es mit eigenen Augen gesehen: das Modul lässt sich leicht und schnell platzieren und programmieren. Für Leute die nicht dort waren, hat RoboJob aber auch Filmmaterial erstellt, in dem alles gut und deutlich erklärt wird: sowohl das Aufstellen von dem Aufsatz auf dem Turn-Assist, als das Einstellen der Software.

Video | Turn-Assist mit Achsenerweiterung

In den Filmen wird der qualitativ hochwertige Entwurf gezeigt, mit dem Aufsatz, der leicht auf einen Turn-Assist aufzusetzen ist, und der aus 3 äußerst leichten und dreieckigen Stützen besteht, auf denen 2 konfigurierbare Platten festgeklickt werden. In den darin vorgesehenen Schlitzen passen Einteilungsplatten, die in 4 verschiedenen Ausführungen geliefert werden. Hierdurch verfügt man überden gesamten Durchmesserbereich von Ø 10 bis hin zu Ø 80.

Auf dem 180° Kombigreifer des Turn-Assist kann ein dritter Greiferkopf angebracht werden, der seinerseits mit 2-Punkt-Parallelgreifern bestückt wird. Auch ein 90° Greifer kann zu einem Kombigreifer mit 3 Greiferköpfen umgebaut werden. Genau wie bei den Greifern für Rundteile setzt RoboJob auch hier auf regelbare und umkehrbare Greiferfinger.

Die Software-Erweiterung funktioniert wie bekannt bei RoboJob; Schritt für Schritt lassen sich die Abmessungen, Mengen und gewünschten Bearbeitungen schnell und einfach einprogrammieren. So lassen sich bis zu maximal 4 Bearbeitungsschritte eingeben, um so ein umfassend verarbeitetes Fertigteil zu erstellen. Außerdem lässt sich in jedem einzelnen Bearbeitungsschritt angeben, ob die Achse gedreht werden muss.

Nach der vollständigen Eingabe aller Daten zeigt die Software grafisch welche Einteilungsplatten sich anbieten und wo man die Rohachsen ablegen sollte. Jeder Auftrag lässt sich so abspeichern, dass er später einfach wieder abgerufen und genutzt werden kann, ohne dass alles neu eingestellt werden müsste.

Wird der Startknopf gedrückt, nimmt der Roboter die Achsen jeweils einzeln, und misst die richtige Position vom Achsenrand aus mit Hilfe eines Lasers. So wird vermieden, dass zu kurze oder zu lange Achsen in die Maschine eingeführt werden. Die Fertigteile werden sorgfältig auf den Tisch zurückgelegt.

Dank der funktionellen und leicht einstellbaren Achsenerweiterung hat RoboJob es wieder einmal geschafft, eine kompakte, flexible und effiziente Automatisierungslösung anzubieten. So setzt der belgische Marktführer die beeindruckende Serie Innovationen fort, mit der er sich inzwischen einen Namen gemacht hat.

Weitere Informationen und Preise erhalten Sie bei RoboJob. Auch Demonstrationen führen wir gerne bei Ihnen durch. 

Video | Die RoboJob Achsenerweiterung einrichten

Persönliche Beratung?