RoboJob mit neuem Slogan auf der METAV

RoboJob mit neuem Slogan auf der METAV

Mit der SEPEM beginnt in der nächsten Woche offiziell das neue Messejahr für RoboJob. Der belgische Marktführer in der CNC-Automatisierung zeigt in Rouen (Frankreich) den neuen Turn-Assist 200i am Stand des Mazak Händlers Degomme Boccard. Und nur wenige Wochen später tritt RoboJob in Deutschland auf, wo das Unternehmen erstmals an der METAV Messe teilnimmt.

Mit den Teilnahmen an der SEPEM und der METAV beginnt RoboJob das Jahr kraftvoll und mit frischem Elan. Traditionell ist das Unternehmen jedes Jahr auf über 20 Messen und Events vertreten, wo es immer wieder neue Lösungen und Produkte präsentiert. "Auf der METAV wird RoboJob auch zum ersten Mal einen neuen Slogan vorstellen", verrät Geschäftsführer Helmut De Roovere.

RoboJob ist seit mehr als 10 Jahren der Spezialist schlechthin für die Automatisierung von CNC-Maschinen. "Von Anfang an haben wir voll auf die kleinen und mittelgroßen Serien gesetzt", sagt De Roovere. "Bei unserem Schwesterunternehmen hatten wir schon damals erkannt, dass die Versorgungskette in der Fertigungsindustrie sich strukturell geändert hat, und dass die Bestellung von einer begrenzten Anzahl von Teilen eher zur Regel als zur Ausnahme geworden ist. Mit 'Simply Robotizing CNC' haben wir versucht, deutlich zu machen, was wir genau bei RoboJob realisieren: Wir bauen einfache, einsteigerfreundliche Standardprodukte für die Robotisierung von CNC-Maschinen. Das werden wir auch weiterhin tun, aber heute machen wir noch mehr."

First in CNC Automation

RoboJob hat sich in den vergangenen Jahren zum eindeutigen Marktführer im Inland und im Ausland entwickelt. Die RoboJob Turn- und Mill-Assist Serien werden allgemein als der Standard in der CNC-Automatisierung anerkannt. Mit dem neuen Slogan – First in CNC Automation (Erster in der CNC-Automatisierung) – will RoboJob die erworbene Position festigen: "Wir sind der Meinung, dass die Zeit jetzt reif ist, nicht nur unsere führende Rolle am Markt zu unterstreichen, sondern auch unsere Funktion als Pionier, die wir ab Tag 1 eingenommen und nicht mehr verlassen haben: Wir waren der Erste, der ein Standardprodukt ausgebaut hat, speziell für die Automatisierung von kleineren Stückzahlen. Auf einsteigerfreundliche Art und Weise, kompakt und schnell einsetzbar. Und gleichzeitig mit der nötigen Flexibilität, wodurch mit derselben Automatisierung ganz unterschiedliche Werkstücke automatisiert gefertigt werden können. Diese Pionierfunktion wollen wir nicht mehr verlassen. Wir werden auch weiterhin auf neue Lösungen und Produkte setzen. Mit unserem Tower stellen wir unter Beweis, dass wir nicht nur Serien automatisieren können, sondern auch Einzelstücke und schließlich sogar Spannvorrichtungen sowie Geräte und Werkzeuge. Nicht zuletzt deshalb können wir unseren Kunden heute das umfassendste Sortiment in der CNC-Automatisierung anbieten."

Drei Messestände

Dieses beeindruckende Angebot können die Besucher der METAV an drei verschiedenen Messeständen bewundern: Hommel Unverzagt zeigt den Mill-Assist Essential an einer Quaser, Okuma präsentiert den Turn-Assist 200i an einer Okuma und RoboJob zeigt die Turn-Assist Racks am eigenen Stand.

Die Besucher der SEPEM und der METAV sollen es gern hören: In Frankreich und in Deutschland ist die CNC-Automatisierung nachhaltig im Vormarsch. Deutschland gehört schon länger zu den größten Abnehmern der Produkte von RoboJob, und auch in Frankreich konnte in den letzten Jahren ein schnelles Wachstum erzielt werden.

Die SEPEM findet in Rouen (F) vom 30.01. bis zum 01.02.2018 statt. Die METAV findet in Düsseldorf (D) vom 20.02. bis zum 24.02.2018 statt.

Persönliche Beratung?