RoboJob kontte beim 'Tag der Offenen Tür' von GLM Bestellungen verzeichnen

RoboJob kontte beim 'Tag der Offenen Tür' von GLM Bestellungen verzeichnen

Vor einer guten Woche konnte RoboJob wieder am 'Tag der Offenen Tür' des Partners GLM in Grefrath in Deutschland teilnehmen. GLM ist der offizielle Vertriebspartner von Doosan Maschinen, und die Firma organisiert jeden Herbst ihren 'Tag der Offenen Tür'. Wie gewohnt konnte auch RoboJob an diesem Event wieder teilnehmen. Das erwies sich als eine gute Sache, denn RoboJob konnte bei GLM einige Bestellungen verzeichnen. Dies bestätigt erneut, dass die deutschen Zerspaner für die CNC-Automatisierung bereit sind und dass das Vertrauen in die Systeme von RoboJob groß ist.

Die EMO Messe liegt jetzt einige Wochen hinter uns, und auch in diesem Jahr ist die Agenda für Events von RoboJob wieder gut gefüllt. Neben dem 'Tag der Offenen Tür' von GLM stand in der vorigen Woche auch die MSV Messe in Brno auf dem Programm, und vorige Woche öffnten sich die Türen beim britischen Partner CNC Mills. Auch in den kommenden Wochen wird man bei RoboJob wieder alle Hände voll zu tun haben.

Mit GLM gibt es schon länger eine sehr gute Zusammenarbeit. "GLM hat inzwischen mehr als 10 RoboJob Systeme verkauft", berichtet Vertriebsleiter Jelle De Roovere. "Eines der bei GLM verkauften Systeme ist ein Turn-Assist Racks: ein relativ neues Produkt, bei dem die Werkstücke nicht gestapelt werden, sondern die Regale, in denen die Werkstücke abgelegt werden. So baut der Robot Türme von Regalen mit komplexen Komponenten. Das können Scheiben sein, aber ebenso gut Achsen oder Gussstücke. Der Kunde ist Zulieferer von Achsen und Zahnrädern. Für ihn war das die ideale Lösung, um seine Doosan Puma 2600M zu automatisieren."

Nachdem RoboJob voriges Jahr das bereits umfangreiche Angebot um die Turn- und Mill-Assist Racks ergänzte, wurde im vorigen Monat ein weiteres Turn-Assist Modell auf der EMO vorgestellt: der Turn-Assist 200i. Hierbei handelt es sich um das erste integrierte Modell von RoboJob, das damit für eine besonders kompakte und leicht versetzbare Automatisierung ausgelegt ist, die zwischen mehreren Maschinen pendeln kann. Auch der Tower erwies sich als Volltreffer auf der EMO: Dieser neue 'Alleskönner' wird in Kürze nicht nur Werkstücke auf Paletten beladen können, sondern auch Tools und Einspannungen. Damit bietet RoboJob die ersten Schritte zu einer weiteren Erhöhung der Autonomie der CNC-Maschine.

Auf der Website von RoboJob – www.robojob.eu – können Sie immer nachlesen, welche Events und Messen auf der Agenda stehen. So nimmt RoboJob Ende Oktober auch an der Metavak in Gorinchem teil.

Persönliche Beratung?