RoboJob investiert in neues Technologiezentrum in Deutschland

RoboJob investiert in neues Technologiezentrum in Deutschland

Die unsicheren wirtschaftlichen Zeiten halten RoboJob nicht von Investitionen ab. Der internationale Marktführer eröffnet im nächsten Monat eine neue Niederlassung in Deutschland. Das nagelneue Gebäude wird im Januar offiziell eingeweiht.

Auch in Zeit wirtschaftlicher Unsicherheit, mit dem Brexit, dem Handelskrieg zwischen China und den USA und einer stagnierenden Autoindustrie investiert RoboJob weiter. Das Unternehmen bleibt auf der Suche nach neuen Mitarbeitern und bietet verschiedene offene Stellen an. Außerdem hat RoboJob im ablaufenden Jahr eine neue Niederlassung in Deutschland gebaut. Das neue Technologiezentrum wird im Januar offiziell eröffnet.

"Seit 2013 sind wir in Deutschland aktiv", sagt Jelle De Roovere, Geschäftsführer von RoboJob Deutschland GmbH. "Mit den Jahren haben wir hier fantastische Verbindungen geschaffen und einen sehr großen Kundenbestand aufgebaut", darunter so prominente Namen wie Schunk, Weber Hydraulik, Gerhard Schubert, Kocks, MK Technologies, Manfred Zaiser usw. Die deutsche Fertigungsindustrie befindet sich zurzeit am Beginn einer grundlegenden Veränderung. "Deutschland ist mit Abstand unser größter Markt, mit über 300 Installationen über das ganze Land verteilt. Wir wollen unseren Kunden den bestmöglichen Service bieten und dafür ist ein deutsches Verkaufs- und Service-Zentrum ein logischer nächster Schritt. Mit der Eröffnung unseres Technologiezentrums besteht jetzt die Zielsetzung darin, die komplette Unterstützung unserer Kunden in Deutschland von hier aus zu leisten. Es werden dann auch noch verschiedene deutsche Mitarbeiter hinzukommen."

Das Technologiezentrum ist bereits seit einem Monat tätig und es bietet neben 220 m² Bürofläche auch Meetingräume, ein Spare Part Center und einen Showroom mit 650 m². "Damit ist alles bereitgestellt, um unsere Kunden und Partner hier zu empfangen", freut sich De Roovere. "Wir verfügen über einen schönen Showroom, wo wir nicht nur Demos veranstalten können, sondern auch Events und Workshops für und mit unseren Kunden und Partnern in Deutschland." Die erste Veranstaltung ist schon für den Januar geplant, wenn RoboJob das Gebäude offiziell einweihen wird.

Das neue Technologiezentrum befindet sich in Lehrensteinsfeld, in unmittelbarer Nähe von Heilbronn und dicht bei Stuttgart. "Das ist eine der wichtigsten Regionen in der deutschen Fertigungsindustrie. Heilbronn ist nicht nur die am schnellsten wachsende Region in Deutschland, sie bietet auch perfekte Verbindungen in alle Himmelsrichtungen. Wir sind deshalb auch sehr stolz auf diesen wichtigen Schritt bei unserer internationalen Expansion", meint De Roovere abschließend.

Persönliche Beratung?