RoboJob betont starke Zusammenarbeit mit Doosan

RoboJob betont starke Zusammenarbeit mit Doosan

Jetzt von sehr aktiven Wochen bei RoboJob zu sprechen, ist fast eine Untertreibung. Neben den vielen Installationen im Inland und im Ausland stehen auch viele Messen und Events auf der Agenda. In der nächsten Woche präsentiert RoboJob auf der Metavak in Gorinchem, und für Mitte November sind 4 Events in nur einer einzigen Woche geplant. Dies beweist erneut, dass RoboJob sich zu einem voll ausgewachsenen Unternehmen entwickelt hat, das seine Planung gut und flexibel unter Kontrolle hat.

Mit den 'Tagen der Offenen Tür' (Open Houses) bei Germond (Belgien), bei Dormac (Niederlande) und bei Volz Maschinenhandel (Deutschland) sowie mit der Teilnahme an der Prodex Messe (Schweiz) sind 4 Events in ein und derselben Woche in 4 verschiedenen Ländern geplant. Es gibt also wirklich viel zu tun bei RoboJob. André Bauwens, Operations Manager bei RoboJob, erlaubt uns einen Blick hinter die Kulissen: "Sehr aktive Wochen ist eigentlich eine Untertreibung", sagt Bauwens, "denn neben den 11 Events und Messebeteiligungen, die in diesem Herbst geplant sind, müssen wir natürlich auch noch etliche Installationen bei den Kunden ausführen. Zum Glück besitzen wir ein fantastisches Team, das mittlerweile über umfassende Erfahrungen verfügt, und wir haben unsere Installationsverfahren komplett unter Kontrolle. Konkret sind 3 verschiedene Installationsteams aktiv, die von 4 Field Automation Experten unterstützt werden. Diese 4 Experten sorgen dafür, dass alles perfekt läuft, nachdem unser Turn- oder Mill-Assist installiert wurde. Außerdem führen diese Fachleute auch die Schulung bei unseren Kunden durch. Weil alle diese Personen schon seit einer ganzen Zeit für uns arbeiten, läuft das Ganze wie bei einer gut geölten Maschine ab, und davon profitieren natürlich unsere Kunden."

Bei dieser vollgepackten Herbstagenda fällt auf, dass RoboJob sich erneut an den 'Tagen der Offenen Tür' (Open Houses) bei Germond und Dormac beteiligen darf. Das sind die Händler für Doosan Maschinen in Belgien und in den Niederlanden. RoboJob war sehr erfreut, als man auch dieses Jahr wieder eine Einladung im Briefkasten fand: "Das unterstreicht nicht nur unsere guten Beziehungen mit Germond und Dormac", betont Dries Eerdekens, Area Sales Manager bei RoboJob. "Es bestätigt auch, dass diese Partner großes Vertrauen in die Automatisierungslösungen und das Know-how von RoboJob haben. Inzwischen haben wir natürlich schon viele Installationen an Doosan Maschinen ausgeführt, und wir haben auch Verträge mit den Vertriebspartnern von Doosan in Deutschland abgeschlossen. So organisieren wir Ende dieses Monats noch einen Workshop bei einem deutschen Doosan Händler, GLM Werkzeugmaschinen.”

Beide 'Tage der Offenen Tür' finden vom 17. bis 19. November bei Germond in Izegem (Belgien) und bei Dormac in De Goorn (Niederlande) statt. Bei Germond demonstriert RoboJob den Turn-Assist 250 mit Wendeeinheit an einer Doosan Puma GT 3100 LMB. Bei Dormac wird der Turn-Assist 180 an einer Doosan LYNX 220 LSYC aufgestellt. Germond öffnet die Türen vom 10 Uhr bis 18 Uhr, und am Sammstag bis 22 Uhr. Dormac öffnet die Türen vom 13 Uhr bis 21 Uhr am Donnerstag und Freitag, und vom 10 Uhr bis 16 Uhr am Sammstag.

Persönliche Beratung?