RoboJob bereitet sich vor auf einen geschäftigen Herbst

RoboJob bereitet sich vor auf einen geschäftigen Herbst

Der Sommer geht zu Ende, und für RoboJob war er hauptsächlich gefüllt mit Installationen, neuen Entwicklungen und weiterer internationaler Expansion.

So hat der belgische Spezialist für die automatische Bestückung und Entladung von CNC-Maschinen erst vor Kurzem eine Vereinbarung mit Stenbergs in Schweden angekündigt. Stenbergs wird der nächste Okuma Dealer sein, der RoboJob Produkte im Ausland anbietet. 

Der Terminkalender ist für diesen Herbst bereits gut gefüllt mit diversen Aktivitäten, sowohl innerhalb Belgiens wie im Ausland:

Datum Stadort Veranstaltung Beschreibung
3 – 4 sep 2014 Mager & Wedemeyer, Bremen (DE)  Workshop "Automatisierung" Workshop mit unserem Partner
16 – 20 sep 2014  AMB Messe, Stuttgart (DE) Internationale AMB Fachmesse  Die internationale Ausstellung für Metallbearbeitung
24 – 26 sep 2014 Oltrogge & Co, Bielefeld (DE) Tag der offenen Tür Tag der offenen Tür mit unserem Partner
25 – 26 sep 2014  Okuma, Pamford (AT) Tag der offenen Tür Tag der offenen Tür mit unserem Partner
18 – 21 nov 2014 Messe Basel (CH)  Prodex Fachmesse Internationale Fachmesse für Werkzeugmaschinen Werkzeuge und Fertigungsmesstechnik
21 – 23 nov 2014 Germond, Izegem (BE) Tag der offenen Tür Tag der offenen Tür mit unserem Partner
28 – 29 nov 2014 Mager & Wedemeyer, Bremen (DE)  Tech Days Veranstaltung mit unserem Partner  


Höchstwahrscheinlich kommen noch einige Termine in unserem eigenen Land, Belgien, hinzu. Mitgründer und Geschäftsführer Helmut De Roovere erklärt weshalb: "Belgien und die Niederlande sind unser heimischer Markt. Hier befinden sich unsere Stammkunden von unseren Anfängen. Deshalb ist es wichtig, dass wir auch mit ihnen enge Beziehungen pflegen und dass wir unsere Produkte auch Unternehmen vorstellen die den Schritt in Richtung Automatisierung noch nicht gemacht haben. Und wie kann man diesen Schritt machen, wenn man nicht erst unsere Lösungen im Einsatz gesehen hat?"

Bemerkenswert ist auch die Präsenz von RoboJob in Deutschland. "Deutschland ist unser direkter Nachbar und ist wohl der größte Maschinenmarkt im Westen Europas. Aber wie Sie sehen, wird RoboJob langsam in ganz West Europa sehr aktiv. Die Nachfrage für unsere Lösungen hat in den letzten Jahren dramatisch zugenommen, weil wir es geschafft haben einen besonders guten Ruf aufzubauen. Unser Betrieb und unsere Produkte stehen jetzt bekannt als Smart, Simpel und unterstützt durch starken Service."

Auch die Partner von RoboJob haben einen ausgezeichneten Ruf: Es sind diverse Händler weltweit bekannter Marken, wie Doosan, Mazak und Okuma unter den Vertreibern der RoboJob Turn- und Mill-Assist Serien. RoboJob wendet das Prinzip der 'zertifizierten' Partner an, was bedeutet, dass jeder Partner ein gründliches Training absolvieren muss. Bei dem Training wird nicht nur Theorie behandelt. Jeder unserer Service- und Installationspartner muss sich auch einem praktischen Training unterziehen, wobei er mit RoboJob mitfährt zur Durchführung von Installationsarbeiten. Dies machen wir sowohl bei Kunden von RoboJob in Belgien und den Niederlanden als bei Kunden im eigenen Land des Partners. "Nur auf diese Weise können wir dem Kunden außerordentlichen Service garantieren. Egal wo sich jemand befindet, wenn er sich für RoboJob entscheidet, entscheidet er sich für Qualität. Sowohl das Produkt selbst, als die Installation und der Service müssen absolut perfekt sein," erklärt De Roovere."Deshalb wird jeder Partner auch sorgfältig betreut und regelmäßig überprüft und bewertet."

Also die nächsten paar Monate werden sehr bewegt sein. Auch weil RoboJob bereits versprochen hat, verschiedene neue Innovationen bei der AMB Messe zu präsentieren. Der Markt ist schon jetzt darauf gespannt, mit was für Neuigkeiten RoboJob in den kommenden Monaten aufwartet.
 

Persönliche Beratung?