Neue RoboJob Produkte führen Besucher nach Hannover

Neue RoboJob Produkte führen Besucher nach Hannover

Die EMO Messe in Hannover hat begonnen. Seit Montag trifft die Welt der Metallbearbeitung sich auf dieser gigantischen Fachmesse in Hannover. Auch RoboJob ist dabei: Der Marktführer in der CNC-Automatisierung präsentiert dort 2 brandneue Konzepte, die viele neugierige Besucher an den Stand des Unternehmens locken.

Dass RoboJob auf der EMO Messe mit etwas ganz Neuem aufwarten wird, wurde bereits vorhergesagt. Der Marktführer in der CNC-Automatisierung nutzt die großen Messen immer zur Vorstellung von neuen Produkten, modularen Erweiterungen oder anderen Innovationen. So wurden im vorigen Jahr auf der AMB Messe in Stuttgart das neue Steuerungssystem und auf der Techni-Show die Turn-Assist Racks als Neuheiten vorgestellt.

Die EMO Messe ist die wichtigste Metallmesse der Welt, und deshalb geht der belgische Spezialist für die Automatisierung diese Messe etwas größer an. Am eigenen Messestand in Halle 25 präsentiert RoboJob 2 vollkommen neue Konzepte.

Turn-Assist 200i

Der Turn-Assist 200i ist das erste 'integrierte' Modell von RoboJob, wo eine komplette Automatisierung auf einem festen Rahmen aufgebaut wurde. Die Zuführung und Abführung der Werkstücke, der Robot, das Bedienpult und die Sicherheitsvorrichtungen wurden auf einem gemeinsamen Untergestell montiert. Das bietet den Vorteil, dass diese Automatisierung sehr leicht von einer CNC-Maschine zur anderen versetzt werden kann. Mit einem Hubwagen oder Gabelstapler kann die Automatisierung schnell und einfach von der einen zur anderen Maschine versetzt werden, so dass man sofort weiterarbeiten kann.

"Dieses neue Produkt ist unsere Antwort auf die Nachfrage unserer Kunden nach einer Automatisierung, die an mehreren CNC-Maschinen eingesetzt werden kann", sagt Unternehmensleiter Helmut De Roovere. "Dieser neue Turn-Assist 200i ist außerdem sehr kompakt. Andererseits wird überraschend viel Kapazität durch unser patentiertes Stapelprinzip geboten."

Beeindruckender Tower

Der imposante Tower wird alle Aufmerksamkeit der Besucher in Halle 25 auf sich ziehen. Der riesige Turm zeigt nicht nur die 'Werkstückbeladung', sondern auch das Beladen und Entladen von Einspannungen.

Die staunenden Besucher zeigen sich überaus beeindruckt: "Mit diesem Turm spielt man ganz vorn in der 'CNC-Automatisierung' mit ", meint ein begeisterter Kunde. "Ich habe gehört, dass der Tower später sogar alle Tools beladen kann, wodurch auch Einzelstücke und Serien in einem Ablauf hergestellt werden können. Und das ist der Traum jedes Zerspaners!" fügt er jubelnd hinzu. Sein Arbeitnehmer unterstützt das: "Wenn wir so einen Tower anschaffen, wird meine Arbeit körperlich weniger belastend, und der Stress wird auch geringer!"

Auch Robotgreifer und alle für die Bearbeitung eines Teils erforderlichen Tools können tatsächlich im Tower vorgehalten werden. In einer Folgeversion des Tower werden diese automatisch in die Maschine eingesetzt, wenn das notwendig ist. Der 'Tower' wird auf diese Weise für die komplette Vorbereitung der Maschine sorgen, für Einzelfertigungen und für Serienarbeiten.

Mehrere Stände

Es ist dem aufmerksamen Besucher der EMO nicht entgangen, dass die Lösungen von RoboJob auch an vielen anderen Messeständen zu bewundern sind. Neben dem Stand E94 in Halle 25 werden die Produkte von RoboJob auch an den Ständen von Doosan, Kitagawa, Okuma und Quaser gezeigt.

Die EMO Messe findet in der Hannover Messe statt, und sie ist noch bis Samstag, 23. September, geöffnet. Der Stand von RoboJob befindet sich in Halle 25, am Standplatz E 94.

Persönliche Beratung?