Lunch & Learn über schlaue Automatisierung in Österreich

Lunch & Learn über schlaue Automatisierung in Österreich

In ganz Westeuropa steigt die Nachfrage für benutzerfreundliche und intelligente Automatisierung. Die Fertigungsindustrie sah sich in den letzten Jahren nach gewissen Veränderungen im Markt mit sinkenden Bruttomargen konfrontiert.

Die Aussichten werden jetzt langsam besser dank extrem benutzerfreundlicher Standard Automatisierungslösungen, die die Ausbeute der CNC-Maschinen verbessern. Okuma Europe hat den Bedarf an Information und Schulung in diesem Bereich erkannt, und organisiert eine Bildungsveranstaltung mit Lunch in seinem Technischen Zentrum in Parndorf, Österreich an Donnerstag, dem 20. November 2014.

Während der letzten 6 oder 7 Jahre hat sich vieles in der Fertigungsindustrie Westeuropas geändert. Seit dem Beginn der Wirtschaftskrise im Jahre 2008 haben Betriebe ihre Auftragsvolumen gedrosselt. Somit waren Fertigungsbetriebe gezwungen, flexibler zu werden, dies erwies sich jedoch als besonders schwierig aufgrund des Mangels an qualifizierten CNC-Bedienern und der steigenden Personalkosten. Demzufolge sanken die Bruttomargen für viele Fertigungsbetriebe, und viele haben die Wirtschaftskrise nicht überlebt. Obwohl die Konjunktur sich langsam erholt, ist der Industrie inzwischen auch klargeworden, dass sie zum Überleben flexibel bleiben und Wege finden muss, um die Bruttomargen wieder zu verbessern.

RoboJob, ein belgisches Unternehmen mit Wurzeln in der Fertigungsindustrie, hat sich auf die Entwicklung benutzerfreundlicher Standardlösungen für das Bestücken und Entladen von CNC-Maschinen spezialisiert. Nach umfangreicher Forschung, Entwicklung und innerbetrieblichen Prüfungen begann es 2011 mit der Vermarktung seiner Standard Automatisierungsprodukte. Jetzt, drei Jahre später, sind die Produkte des Betriebs überall in Metallbearbeitungswerkstätten in der Benelux und Deutschland, ganz bis nach Schweden, Norwegen, der Schweiz, Österreich und sogar in Australien und Neuseeland im Gebrauch. Der Schlüssel für den Erfolg? Benutzerfreundlichkeit und Flexibilität.

Okuma hat als weltweit führendes Unternehmen in der Produktion, dem Verkauf und Service von leistungsstarken CNC-Werkzeugmaschinen, Fabriksautomatisierung und unterstützenden Dienstleistungen den Bedarf an solchen intelligenten aber einfachen Automatisierungslösungen bestätigt. Einige Vertragshändler des Unternehmens vertreiben, installieren und warten die RoboJob Standardprodukte bereits in Schweden, Norwegen, den Niederlanden, Deutschland, Australien und Neuseeland. Okuma Europe hat den belgischen Automatisierungsspezialisten jetzt nach Österreich eingeladen, wo dieser seine Kenntnisse und Erfahrung nun mit dem österreichischen Kundenstamm von Okuma teilen wird. An Donnerstag, dem 20. November 2014 organisiert Okuma eine Lunch & Learn Veranstaltung in seinem Technical Centre in Parndorf. Teilnehmer lernen alles über die von RoboJob entwickelte intelligente Automatisierung und wie diese die Flexibilität sowie die Bruttomargen von Betrieben in der Fertigungsindustrie verbessern kann. RoboJob demonstriert an dem Tag außerdem live seinen Turn-Assist 250.

Weitere Informationen finden Sie unter: 
Okuma Lunch & Learn

Persönliche Beratung?