Erfolgreicher Markteintritt für RoboJob in Österreich

Erfolgreicher Markteintritt für RoboJob in Österreich

Vorige Woche nahm RoboJob erstmals an einem Open House bei EMCO in Österreich teil. Der belgische Marktführer in der CNC-Automatisierung kann dabei auf einen erfolgreichen Markteintritt zurückblicken.

Am 5. und 6. Juni öffnete EMCO die Türen der Niederlassung in Hallein, Österreich. Dort befindet sich der Hauptsitz von EMCO GmbH. Während dieser 2 Tage empfing EMCO mehr als 300 Besucher, hauptsächlich aus Österreich und Deutschland. Es kamen sogar Besucher, die die Reise aus Bosnien, Ungarn und Rumänien antraten. Es gab auch eine Delegation aus Kolumbien und Peru: Sie unternahmen die Reise aus Südamerika, um den europäischen CNC-Hersteller kennenzulernen.

RoboJob stellte an diesen beiden Tagen den Turn-Assist 200i vor. Diese kompakte Automatisierung für Drehmaschinen wurde an einer EMCO HP45 aufgestellt. “Das war wirklich ein Top-Event”, berichtet Area Sales Manager Detlef Scholz. “Neben den 300 nationalen und internationalen Besuchern empfingen wir hier auch alle Verkäufer und Händler von EMCO. Wir haben unseren Turn-Assist damit vielen interessierten Besuchern vorstellen können.”

EMCO ist ein österreichischer Hersteller von CNC-gesteuerten Dreh- und Fräsmaschinen. Die Firma ist bereits seit 1947 aktiv und hat Produktionsstandorte in Österreich, Deutschland und Italien. Seit 2011 ist der Betrieb Teil der internationalen Gruppe Kuhn Holding GmbH.

RoboJob baut Robotisierungen für die Fertigungsindustrie. Das Unternehmen wurde 2007 von Helmut De Roovere und Luc De Ceuster gegründet. Heute beschäftigt RoboJob mehr als 50 Personen und ist in ganz Westeuropa aktiv.

Persönliche Beratung?