Deutschland entwickelt sich zum größten Absatzmarkt für RoboJob

Deutschland entwickelt sich zum größten Absatzmarkt für RoboJob

RoboJob wird in diesem Jahr bereits das dritte Mal in Folge an der AMB Messe teilnehmen, der größten deutschen Messe im Metallbereich. Weil das größte Industrieland in Europa für RoboJob auch zum größten Absatzmarkt geworden ist, ist es kein Geheimnis, dass RoboJob dieses Jahr eine Reihe von Neuheiten auf der AMB Messe vorstellen wird.

Vom 13. bis zum 17. September 2016 nimmt RoboJob erneut an der AMB Messe teil. Das ist jetzt schon das dritte Mal in Folge nach den vorherigen Teilnahmen in 2014 und 2012. Seit das Unternehmen seine Aktivitäten in Deutschland begann, stand der Verkauf nicht mehr still. Für die deutschen Zulieferer sind die Automatisierungsprodukte von RoboJob immer besonders attraktiv.

“Inzwischen sind wir seit fünf Jahren in Deutschland aktiv”, sagt Jelle De Roovere, Business Development Manager bei RoboJob. “Wir haben über die Jahre gute Kundenbeziehungen aufgebaut, und wir wollen in allen Ecken von Deutschland höchste Kundenzufriedenheit schaffen. Die wirtschaftlich starke Region Baden-Württemberg, aber auch die Zulieferer im Ruhrgebiet, und im hohen Norden rund um Bremen und Kiel setzen voll auf unsere Produkte und vertrauen auf die Expertise von RoboJob.” Die deutsche Unternehmenskultur erwartet eine hohe Qualität und große Flexibilität der zum Zerspanen eingesetzten Maschinen, und deshalb wundert es De Roovere auch nicht, dass die Beziehung zwischen dem deutschen Zulieferer und RoboJob ein voller Erfolg ist. “RoboJob stammt aus der Zerspanung und arbeitet für die Zerspanung. Unsere Kunden erkennen das ganz nachhaltig am grundlegenden Konzept unserer Software sowie an der Offenheit und der Bedienerfreundlichkeit unserer Lösungen.” Dies wird auch durch große Namen im deutschen Markt bewiesen, die voll auf RoboJob setzen. “Renommierte Maschinenhändler schlagen ihren Kunden unsere Produkte vor und arbeiten sehr eng mit unseren Experten zusammen. Nur so haben wir kurze Kommunikationswege und können den deutschen Kunden optimal bedienen, um dem Wettbewerb aus den Niedriglohnländern erfolgreich zu begegnen.” Und diese Händler sind nicht gerade unbedeutende Akteure. Inzwischen haben z.B. alle Mazak Händler die Turn- und Mill-Assist Serien von RoboJob in ihr Angebot aufgenommen, und auch die Vertriebspartner von Okuma und Doosan Maschinen unterstützen aktiv die RoboJob Produkte.

Auf der AMB Messe – der größten deutschen Messe im Metallbereich – präsentiert RoboJob diesmal die Turn-Assist 250 und die Mill-Assist Essential. Die Turn-Assist 250 und die Mill-Assist Essential sind zwei von vielen Standardprodukten, die RoboJob in den letzten Jahren entwickelte. Inzwischen wird auch intensiv an einem umfassenden Spektrum von Erweiterungen und Optionen gearbeitet, die an diesen Standardprodukten eingesetzt werden können. “Auf diese Weise kann unser Kunde seine Automatisierung individuell aufbauen, abhängig von seinen persönlichen Anforderungen. Alle diese Produkte und Erweiterungen wurden aus der Praxis entwickelt, oft zusammen mit unseren Kunden. Dadurch weiß der Kunde genau, dass diese eine perfekte Zugänglichkeit gewährleisten und flexibel eingesetzt werden können.” RoboJob stellt der deutschen Industrie seine neue Software-Plattform vor, die vollständig nach den Gesichtspunkten von Industrie 4.0 entwickelt wurde! Sind Sie bereit für die Zukunft?

Die AMB Messe findet wie immer in Stuttgart statt, nur eine halbe Tagesfahrt von Hamburg, Köln oder München entfernt. Mit dem Flugzeug ist man schon in einer guten Stunde dort. Diese Messe ist vom 13.-17. September täglich von 9-18 Uhr geöffnet, und am Samstag von 9-16 Uhr. Der Stand von RoboJob befindet sich in Halle 3, am Standplatz 3A74.

Persönliche Beratung?